Kinderkrippe MausHaus

Address
Kinderkrippe MausHaus
Güterstr. 6A
79639 Grenzach-Wyhlen
Funding authority
Förderverein Kinder, Jugend u. Kultur Grenzach-Wyhlen e.V.
Rheinfelder Str. 19
79639 Grenzach-Wyhlen
07624/9897249 (Frau Huxol)
maushaus04@yahoo.de
https://www.jugendkultur-grenzach-wyhlen.de
Opening times7:30 AM - 4:00 PM o'clock
Closing days29 Schließtage
Foreign languages English
Specially educational concept Montessori education
Extras care with lunch, flexible care

Introduction

Das MausHaus ist eine Kinderkrippe mit zwei Gruppen für Kleinkinder ab ca. einem Jahr.

Wir bewohnen einen großen Hausteil mit 2 Etagen,  der auf über 150qm ausreichend Platz bietet für eine individuelle kindzentrierte pädagogische Arbeit.

Die uns anvertrauten Kinder und ihre Eltern stehen im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Ihre Lebenswirklichkeiten sind Ausgangspunkt unseres pädagogischen Handelns.                                                                                                                

Wir vertrauen darauf, dass jedes Kind „Baumeister“ seiner selbst ist und bieten ihm die Möglichkeit in einer Sinn(en)-reichen Umgebung sich selbst zu bilden.

Wir wollen ein Haus sein, in dem sich die Kinder sicher und geborgen, körperlich und seelisch wohlfühlen, damit sie sich der Welt zuwenden und diese spielerisch erkunden können.

Wir begegnen den Kindern auf Augenhöhe, damit wir mit Augen, Ohren, Mund und Herz in Kommunikation treten können. Wir wollen den Blick der Kinder teilen, um zu verstehen, wo ihr Interesse liegt und was sie gerade bewegt.

Es ist uns wichtig, die Eltern mit einzubeziehen und ihre Kompetenzen in unsere Arbeit mit den Kindern einfließen zu lassen.

Jedes Kind darf sich in seinem Tempo entwickeln. Wir holen die Kinder  und ihre Familien dort ab, wo sie stehen.

Unsere Arbeit mit dem Kind wird getragen von der Haltung: Ich sehe, was Du schon kannst und unterstütze Dich dabei weiter zu kommen.

Wir denken den Gedanken konsequent zu Ende. So wird der Begriff Integration überflüssig, jedes Kind ist einzigartig.

 

 

Rooms

Träger: Förderverein Kinder, Jugend und Kultur

 

Kinder- und Gruppenanzahl:

2 Gruppen mit je 10 Klein-Kindern ab ca. 12 Monaten

 

Öffnungszeiten: montags bis freitags von 7.30 bis 16.00 Uhr

Platzsharing möglich

 

Personalschlüssel:

6 ausgebildete pädagogische Fachkräfte,

im Wechsel immer zu zweit/ dritt in der Gruppe,

1 Hauswirtschafterin,

zusätzliche Betreuungskräfte, Praktikant/innen und Schüler/innen der Fachschule für Sozialpädagogik

 

Lage der Kinderkrippe:

nahe Ortskern Grenzach, des Bahnhofs und der Chemie.

 

Raumangebot:

2 Gruppenräume (Nestgruppen)

1 Gemeinschaftsraum zum Arbeiten, Spielen, Essen

2 kindgerechte Bäder mit Wickelbereich

1 Erwachsenen-WC

1 Küche

1 Elternzimmer

1 Bewegungsraum

1 Ruheraum

1 Flur mit Kindergarderoben

1 Atelierecke zum Malen

1 Schopf für Kinderwägen

1 Speicher als Materiallager

1 Außenspielbereich

1 Büro- und Personalraum

 

Outdoor Facilities

Hinter dem MausHaus befindet sich ein kleiner Innenhof mit Kletterhaus, Rutsche und großer Sandfläche.

Gerne nutzen wir unsere großen Kinderkarren für Ausflüge in den Park, den Wald und die nähere Umgebung.

Daily Schedule

Am Morgen werden die Kinder in ihrer „Nestgruppe“ begrüßt. Hier besteht auch die Möglichkeit für kurze Absprachen und den täglichen Austausch.

Der Vormittag ist klar strukturiert.Die erste „Bringzeit“ endet bereits um 8.20 Uhr, sodass jedes Kind die Möglichkeit hat, noch vor dem  Morgenkreis und Frühstück in seiner Nestgruppe „anzukommen“.

Nach dem Frühstück geht es gruppenübergreifend weiter: 

Es besteht die Möglichkeit für die Kinder sich einer Kleingruppe mit einer Aktivität anzuschließen.

Nun beginnt die Zeit, in der alle Bereiche: Nestgruppen,Rollenspiel- und Baubereich, Bewegungsraum, Montessorimaterial und Ruhebereich, sowie das Kinderaltelier- von den Kindern nach ihren Neigungen genutzt werden können. Je nach Wetterlage gehen wir auch spazieren oder auf den Spielplatz.

Gegen 11 Uhr treffen wir  uns im gelben Zimmer zur „Mäusemusik“, singen und tanzen miteinander. 

Die Kinder essen um 11.30 Uhr zu Mittag.

Danach können sie sich ihrem Bedürfnis entsprechend ausruhen, im ruhigen Spiel neue Kräfte tanken, oder Mittagsschlaf halten.

Abholzeit ist um 12.30 Uhr, von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr oder nach Vereinbarung.

Food

Frühstück und Zwischenmahlzeiten kommen aus unserer Küche.Zu Mittag gibt es „Cook and Freeze“, ergänzt durch frische Zutaten.

Das Essen kostet pauschal 55€ monatlich für 5 Tage, bzw. anteilig je Tag.

Zum Frühstück gibt es Obst und Gemüsesticks, belegte Brote oder Müsli.

Als Getränke werden Apfelsaft, Wasser oder Tee angeboten.

Außerdem können die Kinder nach Bedarf kleine Zwischenmahlzeiten bekommen.

Die Kinder erhalten mittags ein warmes Essen, ergänzt durch Obst, Gemüsesticks oder Salat und ein Dessert.

Am Nachmittag gibt es ein kleines Vesper mit Obst, Reiswaffel, Keksen oder dergleichen,

An Geburtstagen backen wir nach Wunsch des Geburtstagskindes zusammen Waffeln, Kuchen oder Pizza.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 17, 2018:

Kind of care
 Krippe - verlängerte Öffnungszeiten

Quality Assurance

Unser Auftrag

Das Sozialgesetzbuch (SGB VIII) nennt in seinem 3. Abschnitt (Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen…) § 22 zwei wesentliche Grundsätze:

(1) In Kindergärten, Horten und anderen Einrichtungen, in denen sich Kinder für einen Teil des Tages oder ganztags aufhalten, soll die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit gefördert werden.

(2) Die Aufgabe umfasst die Betreuung, Bildung und Erziehung des Kindes. Das Leistungsangebot soll sich pädagogisch und organisatorisch an den Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familien orientieren. 

Darüber hinaus möchten wir für die Kinder ein Stück zuhause sein und den Eltern durch dieses Angebot Entlastung und Familienergänzung.

 

Schutzauftrag:

Jede/r Mitarbeiter/in des MausHauses verpflichtet sich die Kinder vor Gefahren zu schützen und dem Schutzauftrag   (§ 8a SGBVIII) nachzukommen.

 

Partizipation der Kinder

Da die uns anvertrauten Kinder zwischen ein und drei Jahren alt sind und sich zum Großteil noch nicht,
bzw. nicht ausreichend verbal mitteilen können, gibt es bei uns kein sogenanntes "Beschwerde-Management" oder einen Termin für eine Kinderkonferenz.
Den Tagesablauf ist rhythmisiert und die Einteilung in Kleingruppen besprechen wir mit dem Kind.

Die Kinder dürfen der Konzeption nach M. Montessori entsprechend selbst entscheiden mit wem, was, wo und wie lange sie mit etwas arbeiten oder an einem Angebot teilnehmen.

Wir Erzieherinnen begleiten und unterstützen die Kinder in ihrer Entscheidung.


Durch unseren sehr guten Personalschlüssel ist es den  Erzieherinnen möglich individuell und emphatisch auf das einzelne Kind einzugehen und mit diesem zusammen unmittelbar und zeitnah eine Lösung für die Probleme des Kindes zu finden und Unstimmigkeiten mit ihm aufzuarbeiten.
Die Erzieherin versteht sich bei Konflikten als Mittlerin zwischen den Kindern, ebenso aber auch zwischen dem Kind und seiner Umwelt.
Bei Konflikten zwischen Kind und Erzieherin wird eine Kollegin als emotionale Unterstützung für das Kind eingeschaltet wenn wir merken, dass das Kind mit der Klärung des Konfliktes mit der betroffenen Erzieherin allein überfordert ist.

Sie hilft dem Kind in dieser Situation seinen Standpunkt und seine Gefühle zu verbalisieren, tröstet und stabilisiert.


Dokumentation:

Beginnend mit dem Aufnahmegespräch dokumentieren wir regelmäßig die Lerngeschichte des Kindes mithilfe von detaillierten Beobachtungsbögen und gezielten, sowie spontanen individuellen Beobachtungen des Fachpersonals. Ein kleines Buch, das Eltern und Kindern in der Einrichtung jederzeit zugänglich ist, dokumentiert nicht nur die Familiengeschichte des Kindes mit Fotos, sondern hält auch besondere Ereignisse und Lernfortschritte im MausHaus für das Kind fest.

 

Qualitätsentwicklung und –Sicherung

Neben regelmäßigen Fortbildungen und Zusatzqualifikationen des Fachpersonals  gehören Beobachtungen und Fallbesprechungen, ebenso wie Reflektion und Evaluation unserer Arbeitsweise und der Angebote in wöchentlichen Gesprächen dazu.

Bei Anregungen oder Beschwerden wenden Sie sich gerne an die Nestgruppenerzieherin Ihres Kindes, die Hausleitung, oder die Erzieherin Ihres Vertrauens. Ihr Anliegen wird selbstverständlich auf Wunsch vertraulich behandelt.

Gerne sind auch die Elternsprecher zu einem Gespräch bereit. (Name und Telefonnummer finden Sie im Elternzimmer.)

Cooperations

-Mit anderen Krippen und den Kindergärten, in die unsere Kinder wechseln 

-Mit der Fachschule für Sozialpädagogik

-Mit dem Montessoriverein Grenzach 

-Mit politischen Gremien der Gemeinde

-Mit der Fachbereichsleitung

-mit ortsaansässigen Vereinen

-in Absprache mit den Eltern  mit dem Jugendamt, sozialen Hilfsdiensten, SPZ und Förderstelle

 

                                                                                      

Basics

Pädagogische Grundgedanken:

Das MausHaus arbeitet nach den pädagogischen Grundlagen der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori.

Ihr war es wichtig, die Erziehung an den Bedürfnissen des Kindes auszurichten und an seine sensiblen Phasen anzupassen.

Das Kind soll die Freiheit haben, selbst zu entscheiden, wie lange, mit wem und was es spielen will. Montessori spricht von der Arbeit des Kindes.

Hierzu wird dem Kind eine Umgebung mit speziellen Lern- und Spielmaterialien angeboten: die „vorbereitete Umgebung“. 

Sie ermöglicht dem Kind auch zunehmend selbständig tätig zu sein. Der bekannteste Satz der Montessoripädagogik: " Hilf mir es selbst zu tun".

Ziel ist die Entfaltung der Persönlichkeit des Kindes ohne Ausübung von Druck und Zwang, aber mit Regeln und Grenzen.

Die Konzeption finden Sie unter:

https://www.jugendkultur-grenzach-wyhlen.de

 

Employee

Hausleitung: Tanja Huxol hat ein Diplom in Montessori Pädagogik, ist staatlich anerkannte Erzieherin, pädagogische Fachkraft für Kleinkinder und hat eine Weiterbildung in Musik-und Bewegungspädagogik.

Sie war 2004 Mitbegründerin des MausHauses.  Frau Huxol hat drei Kinder, das jüngste war das erste „MausHausKind“.

 

Caroline Ketterer ist staatlich anerkannte Erzieherin und stellvertretende Leitung.

 

Alexandra Pfeiffer ist unser und Ihr Ansprechpartner beim Förderverein  Kinder, Jugend und Kultur.

 

Teamwork with parents

 

Im Interesse Ihres Kindes bemühen wir uns um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit

  • Durch die Möglichkeit in den Alltag im MausHaus mit dem eigenen Kind„reinzuschnuppern”, bevor man sich zu einer Anmeldung entschließt.

 

  • durch eine behutsame, prozessorientierte Eingewöhnung des Kindes unter Einbeziehung der Eltern (siehe Eingewöhnung)

 

  • durch tägliche kleine “Tür- und Angel-” Gespräche

 

  • durch Elternabende, z.T. mit Referenten

 

  • durch Elterngespräche

 

  • durch die Möglichkeit jederzeit nach Absprache im MausHaus zu hospitieren

 

  • durch gemeinsame Feste und Veranstaltungen

 

  • durch die Einbeziehung der Eltern/Großeltern/Geschwister in Projektarbeit

 

 

 

 

 

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/