Kindergarten Hebelschule

Address
Kindergarten Hebelschule
Rheinfelder Str. 28
79639 Grenzach-Wyhlen
Funding authority
Gemeinde Grenzach-Wyhlen
Hauptstr. 10
79639 Grenzach-Wyhlen
07624/9837730 (Elke Schemenauer)
kiga-hebelschule@grenzach-wyhlen.de
Opening times7:00 AM - 2:00 PM o'clock
Extras care with lunch, full day care

Introduction

Einzug der dritten kommunalen Kindertagesstätte in die neugestalteten Räumlichkeiten der Hebelschule Grenzach-Wyhlen

Am 1. September 2015 wird voraussichtlich das neue Team mit 11 pädagogischen Fachkräften, den Betrieb der neuen Kindertagesstätte in der ehemaligen Hebelschule aufnehmen.

Das pädagogische Fachpersonal sowie die Kinder stehen somit vor einer großen Herausforderung, denn nun heißt es Augen und Ohren öffnen für die vielen zu erwartenden Neuigkeiten rund um Haus und Außengelände der Kita.

Voraussichtlich 60 Kinder können zukünftig die Kita Hebelschule besuchen.

 

 

Ansicht Süden Ansicht Süden Ansicht Westen Ansicht Westen

Rooms

Das Raumkonzept

Der Haupteingang zur Kita befindet sich auf der Südseite (Innenhof) des Gebäudes. Mit dem Hineinschreiten befinden Sie sich, liebe Eltern, im Parterre der Einrichtung.

Hier erwarten Sie 2 Krippengruppen, die jeweils auf 10 Kinder ausgelegt sind, und ein lichtdurchflutetes Ambiente im Gruppenraum mit Blick in den Außenbereich (Südseite). Die großzügige Fensterfront in diesen Räumen ermöglicht den Krippenkindern freies Sehen als auch Beobachten und verschafft ihnen Potenzial sich sprachlich zu versuchen und mitzuteilen. Für die 1-3 Jährigen wurde der Hygienebereich samt Toilette abgeschlossen im Gruppenraum integriert.

Auch befindet sich das Büro der Leiterin in direkter Nähe auf der Nordostseite des Hauses. Das angrenzende Personalzimmer und das Bistro/die Mensa für Frühstück und Mittagessen sind entlang der Ostseite angelegt. Ums Eck Richtung Westen befinden sich die Kindertoiletten, die die Kinder im Freispiel im Außenbereich sowie in anderen Situationen nutzen.

Die Turnhalle ist im hinteren Teil des Gebäudes vorzufinden und kann direkt vom Kindergarten aus erreicht werden. Diese ist in der Mehrzwecknutzung durch Kita und abends durch örtliche Sportvereine.

Im 1.OG werden die Kindergartenkinder im Alter von 3- 6Jahren ihre Gruppen beziehen können. Diese Räume sind ebenso sehr hell mit Blick in den Garten der Kinder. In dieser Etage gelangen die Kinder über einen Balkon ins Freie und können alles aus der Vogelperspektive sehen und wahrnehmen. Auch hier befindet sich ein Sanitärraum. In diesem Obergeschoß ist das Besprechungszimmer für die Entwicklungsgespräche zu den Kindern mit Eltern und Erzieherinnen eingerichtet.

Das Fachmaterial für die Kita befindet sich in dafür vorgesehene Räumen. Im Keller ist ein zusätzlicher Ablage- und Wirtschaftsraum vorhanden.

Grundriss OG Grundriss OG Grundriss EG Grundriss EG
Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 17, 2018:

Kind of care
 Krippe - Ganztags
 Krippe - verlängerte Öffnungszeiten
 Altersgemischt U3 - verlängerte Öffnungszeiten
 Kindergarten - Ganztags
 Kindergarten - verlängerte Öffnungszeiten

Basics

Das Pädagogische Konzept

Die Inhalte der pädagogischen Arbeit orientieren sich an den Zielsetzungen des Orientierungsplan BW für Bildung und Erziehung in Kindergärten und weiteren Kindertageseinrichtungen. Schlüsselthemen wie Bewegung, Sprache, Offenheit, Partizipation und vieles mehr bestimmen den erlebnisreichen und spannenden Tagesablauf in der Kindertagesstätte.

Vorläufig erfolgt eine Orientierung am Situationsansatz. Dieser Ansatz ist im Rahmen der Bildungsreform mit der Zielrichtung entstanden, eigenständig und abgrenzend zur „verschulten“ Vorschulpädagogik im Kindergarten/Kindertagesstätte umgesetzt zu werden. Bei diesem Ansatz versteht sich die Einrichtung als lernende Organisation. Die Erzieherin nimmt dabei die Rolle der Beobachterin ein, sie ist abwartend und begleitend in ihrer Haltung den Kindern gegenüber. Diese abwartende Haltung ermöglicht, Situationen, die für die Kinder von wichtiger Bedeutung sind, aufzugreifen und mit ihnen zu erarbeiten. Dem Sozialen Lernen wird  bei diesem Ansatz ein besonderer Stellenwert beigemessen. Das Ziel, daß Kinder lernen kompetent und selbst bestimmt ihre Lebenswelt zu begreifen und zu verstehen, kommt durch diese Form der pädagogischen Arbeit zum Tragen.  Die Nachhaltigkeit des situationsorientierten Ansatzes bringt das lebenslange Lernen;  das Kind lernt nicht nur für die Schule, sondern für sich und sein Leben.

Dazu brauchen die Kinder Sicherheit und Verlässlichkeit durch ihr Elternhaus und Menschen, die ihnen in bestimmten Lebensabschnitten Potenzial bieten, neugierig und motiviert sich der Vielfalt des Lebensalltag zu stellen und anzunehmen.

Der Austausch und die verlässliche Zusammenarbeit mit den Eltern/Personensorgeberechtigten über Entwicklungsgespräche, Tür- und Angelgespräche und Veranstaltungen, ist hierbei ein sicherer Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Die Einbindung der Öffentlichkeit schafft die Verknüpfung mit der Außenwelt, dem realen Leben, in vielfältigen Nuancen.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/