Kinderhaus Südstadtmäuse

Address
Kinderhaus Südstadtmäuse
Arndtstraße 2
02826 Görlitz
Funding authority
Stadt Görlitz
Untermarkt 6-8
02826 Görlitz
m.buhse@goerlitz.de
03581/407227 (Frau Buhse)
Opening times6:30 AM - 4:30 PM o'clock
Closing days3 wöchige Sommerschließung mit Bedarfsöffnung in einer Ausweicheinrichtung des Trägers
Brückentage entsprechend der Jahresinformation mit Bedarfsöffnung in einer Ausweicheinrichtung des Trägers
Specially educational concept Situation approach
Extras care with lunch

Current information

Introduction

Unser neues Kinderhaus

 

Der Kindergarten „Südstadtmäuse“ befindet sich, wie zwölf weitere Kindertageseinrichtungen, in der Trägerschaft der Stadt Görlitz. Das Haus ist schon seit über 40 Jahren auf der Arndtstraße in der Görlitzer Südstadt zu finden.

Das wird sich im Jahr 2023 ändern!

Wir bleiben zwar dem Stadtteil treu und erfreuen uns weiter an der ruhigen Lage in der Nähe des Kreuzkirchenparks. Aber unser neues Kinderhaus öffnet am 01. März 2023 seine Türen im neuen Gebäude auf der Fichtestraße 11, auf dem Gelände der ehemaligen Schwimmhalle.

Insgesamt sechzig Räume warten darauf, von den Kindern sowie dem pädagogischen Fachpersonal in Besitz genommen zu werden. Mit einer Besonderheit wartet das neue Haus auf: Alle Gruppenräume verfügen über einen Zugang zum Garten. Im Gruppenleben können Raum und Natur miteinander verschmelzen, wodurch neue Möglichkeiten für die Gruppenarbeit entstehen.

Weitere Veränderungen wird der Umzug mit sich bringen. Zukünftig ist das gemeinsame Spielen und Lernen in vier statt bisher in drei Kindergartengruppen möglich.  Insgesamt achtzig Kinder im Alter zwischen drei und sieben Jahren können wir in ihrer Entwicklung begleiten.

Des Weiteren sind die Räumlichkeiten für vier Kleinkindgruppen vorbereitet, sodass sich eine Kleinkindgemeinschaft von insgesamt vierzig Kindern aufbauen kann. Unsere Kinderkrippe nimmt ab dem 15. März 2023 Kinder im Alter zwischen zehn Monaten und drei Jahren auf.  Wir freuen uns sehr darauf, Kindern und ihren Familien vom ersten Tag in einer Kindertageseinrichtung bis zur Schule zur Seite zu stehen.

Einen großen Zugewinn für unsere pädagogische Arbeit sehen wir in den baulichen Gegebenheiten der neuen Räumlichkeiten. Sie erlauben uns, gemeinsam mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen unseren Alltag zu gestalten. Unser neues Kinderhaus ist frei von Barrieren und Hindernissen! Somit erhalten auch Kinder, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, die Chance, sich aktiv am Alltag im Kinderhaus zu beteiligen.

Die räumliche Konstellation wirkt sich auf die Zusammensetzung unseres pädagogischen Teams aus, das sich vergrößern wird. Zukünftig verstärken Fachkräfte mit heilpädagogischen Kenntnissen unser Team sowohl im Kindergartenbereich, als auch im Bereich der Kinderkrippe. Wir sehen darin eine deutliche Erweiterung unseres pädagogischen Handlungsspektrums zum Wohle der kindlichen Entwicklung.

In unserem Kinderhaus erfüllen wir den gesetzlichen Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsauftrag mit Leben. Die feinfühlige Begleitung der Kinder steht dabei an erster Stelle. Wir sind  familienergänzend  tätig und bauen mit den Eltern eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft zum Wohl des Kindes auf. Des Weiteren soll unsere Arbeit dazu beitragen: „…Kinder mit verschiedener Herkunft und mit unterschiedlicher Lebensgeschichte zu befähigen, in Situationen ihres gegenwärtigen und zukünftigen Lebens möglichst autonom, solidarisch und kompetent zu handeln.“ (Jürgen Zimmer. 2006).

Unsere pädagogische Arbeit basiert auf den Situationsansatz und greift reformpädagogische Gedanken, z.B. von  Maria Montessori auf. Im Mittelpunkt des pädagogischen Interesses steht das Kind, als Akteur in seiner Entwicklung und Baumeister seiner selbst. Das pädagogische Fachpersonal versteht sich sowohl als aktiver Initiator, aber auch als indirekter Begleiter und Beobachter, der die Interessen der Kinder wahrnimmt und im Gruppenalltag aufgreift. Daraus können einzelne Angebote oder auch Projekte entstehen, die den Lernprozess der Kinder vorantreiben. Die Kinder gelangen spielerisch in die Zone der nächsten Entwicklung. Gefördert wird dieser Prozess durch die altersgemischten Gruppen. Die Raumgestaltung erfolgt entsprechend der Interessen und Entwicklungsbedürfnissen der Kinder. Sie ermöglicht ihnen ihre Beschäftigungen und Spiele frei zu wählen. Wir achten darauf, dass das Mobiliar, die Materialien und Spielgeräte der Größe, den Proportionen und dem Entwicklungsstand der Kinder angepasst sind.

Die Arbeit mit den Vorschulkindern wird auch im neuen Kinderhaus einen wichtigen Teil unserer pädagogischen Arbeit einnehmen. Wir definieren Vorschularbeit jedoch nicht erst ab dem letzten Kindergartenjahr, sondern unser pädagogisches Bestreben dient einer Schulvorbereitung der Kinder ab dem ersten Tag in unserem Kinderhaus. Die Förderung der kindlichen Konzentrationsfähigkeit sowie der kindlichen Fertigkeiten im sprachlichen, mathematischen, motorischen und kognitiven Bereich gehören zum Grundverständnis unserer Arbeit. Dabei dient der Sächsische Bildungsplan als Basis für unsere Bildungsarbeit. Im Vorschuljahr haben die Kinder die Chance sich bei gruppenübergreifenden Angeboten und Projekten verstärkt kennenzulernen. Die Angebote sollen die Neugier und die Freude auf den neuen Lebensabschnitt „Schule“ wecken und den Übergang erleichtern. Es wird eine Kooperation unseres Kinderhauses mit der Grundschule 6 weiterhin angestrebt.

Eine Beteiligung der Kinder am Leben im Kinderhaus wird von Anfang an ermöglicht. Gemeinsame Mahlzeiten bilden die Basis für gemeinschaftliche Aktivitäten. Dabei ermöglichen wir den Kindern ein Frühstück in familiärer Atmosphäre.  In unserem Fokus steht eine gesunde und abwechslungsreiche Kost, die sich aus saisonalen und regionalen Produkten zusammensetzt. Wir bereiten das Frühstück und die Vesper für und mit den Kindern vor. Somit schaffen wir einen entspannten Rahmen für das Spielen und Tätig sein der Kinder. Auch wenn ein Kostenbeitrag für die Eltern anfällt, sehen wir darin die Gelegenheit sowohl die  Gemeinschaft zu leben als auch die soziale Entwicklung der Kinder zu fördern. Das Mittagessen wird angeliefert und in der Cateringküche vorbereitet.

Mit dem neuen Kinderhaus in der Südstadt ergibt sich eine große Chance für Görlitzer Familien. Die Nähe zum Tierpark, zum Kreuzkirchenpark, zur Grundschule 6 und zur Schwimmhalle sowie die gute Anbindung an den Nahverkehr bieten beste Voraussetzungen den Kinderhausalltag abwechslungsreich und kindgerecht zu gestalten.

Wir freuen uns sowohl auf die bekannten als auch die neuen Familien, die uns ihr Vertrauen schenken und mit uns auf die Reise gehen, um ein neues Kinderhaus zum Leben zu erwecken.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 25/11/2022 12:46:40)

Offered care types at Jan 27, 2023:

Kind of carecount placescount integrated places
 Krippe unter 1 Jahr
40 Places3 Places
 Kindergarten
80 Places5 Places

Basics

Unsere pädagogische Arbeit richtet sich nach den Grundlagen des Sächsischen Bildungsplanes und des Situationsansatzes. Im Vordergrund steht die ganzheitliche Forderung und Förderung des Individuums, orientiert an den individuellen Lebenssituationen, Interessen, Bedürfnissen und Erfahrungen.

Employee

Unsere Kinder werden zur Zeit durch 9 engagierte pädagogische Fachkräfte liebevoll und kompetent betreut. Das Team wird durch 2 Mitarbeiterinnen der Firma Dussmann und einem Hausmeister unterstützt.

Teamwork with school

Unsere Einrichtung arbeitet  auf Grundlage einer Kooperationsvereinbarung eng mit der Melanchthon Grundschule zusammen.

Teamwork with parents

Die Erziehung der Kinder wird als gemeinsame Aufgabe von Familie und Kindereinrichtung gesehen. Unsere Einrichtung begleitet und unterstützt die Familie und sucht auf allen Ebenen einen partnerschaftlichen Weg miteinander.

Zur aktiven Beteiligung des Alltages in der Einrichtung bietet der Elternrat eine gute Grundlage.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 25/11/2022 12:46:40)

Maps are displayed only if you accept the corresponding cookies.
enable map