AWO-Kindertagesstätte "Bärenbande"

Image

von 9 Wochen bis zum Ende der 4. Klasse

Address
AWO-Kindertagesstätte "Bärenbande"
Robert-Schumann-Weg 7
82538 Geretsried
Funding authority
AWO Bezirksverband Oberbayern e. V.
Edelsbergstraße 10
80686 München
08171/32311 (Claudia von Grudzinski)
baerenbande.geretsried@kita.awo-obb.de
http://www.awo-obb-kinder.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
Extras care with lunch

Rooms

Die AWO-Kindertagesstätte „Bärenbande“  ist ein 7-gruppiges Kinderhaus mit Krippe, Kindergarten und Hort. Bei uns werden Kinder ab der 9. Woche bis zur 4. Klasse betreut und gefördert.

Für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf bieten wir im Krippenbereich 1, im Kindergartenbereich 5, im Hortbereich 10 sogenannte Integrationsplätze in ihrer Gruppe an.

Träger unseres Kinderhauses ist die Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.V. (AWO Obb. e.V.) Die AWO ist ein konfessionell unabhängiger Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege in Deutschland.

Das Kinderhaus befindet sich am südlichen Stadtrand von Geretsried. Es liegt in einer verkehrsberuhigten Straße, am Ende einer Sackgasse. Die Einrichtung ist gut mit dem Fahrrad und dem Auto erreichbar. Die Entfernung zur Karl-Lederer-Grundschule, bzw. zum Franz-Marc-Förderzentrum betragen 5-10 Gehminuten.

Die Eltern werden über Besuchsgebühren an den Kosten der Betreuung beteiligt. Die Höhe der Elterngebühr ist in sich gestaffelt. Sie hängt von den gewählten Buchungszeiten der Eltern ab. Die Besuchsgebühren wie auch die sonstigen Gebühren (für das Mittagessen bzw. die Tagespauschale im Krippenbereich, Getränkegeld und Spielgeld) sind in unserer Gebührensatzung auf unserer website veröffentlicht.

 

Räumlichkeiten:

Jede Gruppe hat einen großzügigen Gruppenraum zur Verfügung sowie Nebenräume, die auch als Intensiv-, Schlaf- oder Hausaufgabenräume genutzt werden. Als Ergänzung des Raumangebotes gibt es zwei Turnhallen sowie einen Werkraum mit Brennofen.

Für die Therapie- und Förderstunden der Kinder auf einem Integrationsplatz stehen uns zwei weitere Räume zur Verfügung.

Darüber hinaus nutzen wir unsere zwei großzügigen Eingangs- und Garderobenbereiche als zusätzliche Spielbereiche. Besonders froh sind wir über unseren großzügigen, weitläufigen und naturbelassenen Garten.

 

Essen:

In unserer modernen Küche wird das Essen für die Kinder von unserer Köchin jeden Tag frisch zubereitet. Wir achten auf gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. Lebensmittelallergien der Kinder (wenn bekannt) und ethnische bzw. religiöse Regeln werden berücksichtigt und geachtet.

 

Betreuungsarten:

  • Krippe
  • Kindergarten
  • Hort (1.-4. Klasse)

 

Pädagogische Angebote:

Oberstes Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, Kinder in ihrem Heranwachsen zu selbstbewussten, selbstbestimmten, lernfähigen, an Werten orientierten und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu fördern. Wir regen die Kinder an für sich selbst, als auch für andere, Verantwortung zu übernehmen und sich für die Gemeinschaft zu engagieren.

Die Kinder werden in unserem Haus betreut und ihrem Alter und Entwicklungsstand entsprechend in sämtlichen Entwicklungsbereichen gefördert. Diese sind u.a. Körper/Motorik, Sprache, soziale Fähigkeiten, Konzentration und Ausdauer sowie im Bereich Wissenserwerb. Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz, d.h. wir greifen die Themen und Ideen der Kinder auf und unterstützen sie bei der Umsetzung.

 

Tagesablauf:

7:00 – 8:00 Uhr                     

gruppenübergreifender Frühdienst für die Krippen- und Kindergartenkinder, in den Ferien auch für die Hortkinder

 

8:00 Uhr                    

Die Kinder werden von ihren Gruppenpädagoginnen abgeholt und gehen in ihre Stammgruppe

 

8:30 Uhr                    

In den Krippengruppen gibt es bis ca. 9:30 Uhr eine gemeinsame Brotzeit. Danach beginnt die Freispielzeit, in der Angebote in Gruppen, in den offenen Bereichen, sowie die Nutzung des Gartens und eigenes Aktivwerden für alle Kinder möglich ist. Die Kindergartenkinder können während des gesamten Vormittags „gleitende Brotzeit“ machen.

 

11:30 Uhr                  

Mittagessen für die Krippenkinder mit anschließender Mittagsruhe bis ca. 14:30 Uhr. Die Schulkinder kommen nach Schulschluss in den Hort und werden begrüßt. Am Anfang werden sie von der Schule abgeholt und für den Schulweg sensibilisiert, bis sie ihn selbst gehen können. Nach dem Eintreffen im Hort haben die Kinder die Möglichkeit, im Haus oder im Freigelände zu spielen.

 

12:00 Uhr                  

Mittagessen für die Kindergartenkinder mit anschließender Mittagsruhe (ca. 13:00 – 14:30 Uhr).

 

13:30 Uhr                  

Mittagessen für die Hortkinder, danach nochmals Zeit zur Bewegung.

 

14:30 Uhr                  

Zweite Brotzeit für die Krippenkinder. Die Kindergartenkinder kommen vom Ruhen und gehen in ihre Spätdienstgruppen. Danach freie Gestaltung des Nachmittags mit Angeboten und Freispiel für die Kinder. Die Hortkinder haben nun eine pädagogisch betreute Hausaufgabenzeit mit Hilfestellung und teilweiser Kontrolle der gemachten Hausaufgaben.

 

15:30 – 17:00 Uhr (Freitag - 16:00 Uhr)    

Freizeitangebote für alle Kinder des Hauses. Je nach Interesse kann an Arbeitsgruppen, gezielten und freien Angeboten oder Freispiel teilgenommen werden. Am Ende des Tages werden die Gruppenräume gemeinsam aufgeräumt. Die Kinder werden abgeholt, bzw. gehen viele Hortkinder alleine nach Hause.

 

Zusätzlich finden jede Woche wiederkehrende Angebote statt, z.B. Turnen, Waldtag der Krippen- und Kindergartenkinder, Besuch der Bücherei etc..

Ein besonderer Tag im Hort ist der Freitag. An diesem Tag werden keine Hausaufgaben in der Einrichtung gemacht und es bleibt mehr Zeit für pädagogische Angebote und die Gemeinschaft.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 18, 2018:

Kind of carecount places
 Kinderbetreuung
149 Places
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/