Kita Pusteblume

ab 4 Monate - Schuleintritt

Address
Kita Pusteblume
Ahauser Straße 73
46325 Borken
Funding authority
Kindertagesstätte Pusteblume e.V.
Ahauser Straße 73
46325 Borken
Opening times7:00 AM - 4:30 PM o'clock
Closing days24-26 Tage jährlich
Specially educational concept inclusion, Situation approach
Extras care with lunch, parents association

Introduction/specifics

Wir sind eine eingruppige Kindertagesstätte mit max. 18 Kindern im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren – manche können gerade erst laufen und andere gehen demnächst in die Schule. Die Kinder werden von fünf Erzieherinnen ganztägig über Mittag betreut.

 

Wir sind eine Elterninitiative

Wir sehen unsere Kita als Einrichtung, die unseren Kindern, zu optimalen Bedingungen, einen Lebens- und Entwicklungsraum bietet. Die Verantwortung, diese auch zukünftig für die Kinder zu erhalten, liegt bei der aktiven Mitge-staltung des Kita-Alltags durch die Elterninitiative, an der sich alle Eltern ausnahmslos in verschiedenen Bereichen engagieren.

 

Rooms

Die Kindertagesstätte Pusteblume e. V.  (im weiteren Verlauf „Pusteblume“ genannt) gibt es seit August 1980. Dachverband unserer Elterninitiative ist der paritätische Wohlfahrtsverband.  Seit 2008 nutzt die Kindertagesstätte Räumlichkeiten des „alten Amtes“ in Borken - Gemen. Hier verfügen wir über:

  1. einen großen Gruppenraum
  2. einen Werkraum
  3. zwei Nebenräume
  4. eine Wohnküche
  5. ein kindgerechtes Bad
  6. ein Büro/Personalraum
  7. einen Mehrzweckraum
  8. ein Außengelände mit Garage

 

Food

 

Wir bieten jeden Morgen ein gesundes Frühstück an, bestehend aus Brot oder Brötchen, Aufschnitt, Käse, Marmelade und Frischkäse. Einmal im Monat findet ein sogenanntes „Gemeinsames Frühstück“ statt, zu dem jedes Kind einen Teil beträgt. Jedem vorhandenen Stundenmodell wird ein vor Ort gekochtes Mittagessen zur Verfügung gestellt, das von unserer KiTa-eigenen Köchin frisch zubereitet wird. Dies bietet den Vorteil, dass wir flexibel auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder eingehen können (z.B. bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten). Neben dem Aspekt der Ernährung erfüllt die frische Zubereitung des Essens aber auch den Zweck, dass die Kinder sehen, wie aus einem Lebensmittel eine nahrhafte und leckere Speise wird. Außerdem werden sie – wenn sie das möchten – aktiv in die Zubereitung einbezogen und lernen so neben einfachen Küchenhilfen auch feinmotorische Fähigkeiten und Handlungsplanung.

Am Nachmittag findet die sogenannte „Obstunde“ statt. Hier reichen die Erziehern den Kindern frisches Obst als kleinen Snack für zwischendurch.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 18, 2018:

Kind of carecount placescount integrated places
 Kinder bis 3 Jahre ( II )
5 Places0 Places
 Kinder 3 bis 6 Jahre ( III )
10 Places0 Places

Additional Offerings

Wir nutzen alltäglich sprachunterstützende Gebärden (SpuG) und verdeutlichen viele Abläufe durch kindgerechte Piktogramme und Symbole. Die Kinder lernen verschiedene Wege der Kommunikation kennen, so dass jedes Kind nach seinen Möglichkeiten zum Miteinander beitragen kann. Das kommt sowohl den Kindern mit eingeschränkter Lautsprache als auch unseren unter drei Jährigen zugute, sie sind altersunabhängig. Auch Kinder mit geringer Aufmerksamkeitsspanne profitieren davon, mehrere Sprachkanäle nutzen zu können.

Unsere Gebärdensprachbeauftragte sorgt dafür, dass sich der Gebärden-Wortschatz der Kinder (und auch der Erzieher) kontinuierlich erweitert. Sie stimmt neu zu lernende Gebärden auf aktuelle Themen der Kindergruppe ab. Unsere Gebärdensprache ist angelehnt an das SpuG (Quelle) und die deutsche Gebärdensprache (Quelle). Da Kinder und Erzieher fortlaufend immer neue Gebärden dazulernen, hat sich ein eigener Dialekt in der Pusteblume entwickelt. Gebärden aus traditionellen Fingerspielen mischen sich peu a peu mit neuen, aktuellen Gebärden.

Specifics

Partizipation

Unser Schwerpunkt in der Arbeit mit dem Situationsorientierten Ansatz (Krenz, 2008) ist Partizipation. In der Pusteblume haben die Kinder größtmögliches Mitspracherecht. Sie bekommen Raum und Zeit, ihre Meinung zu äußern. Wir ermöglichen unseren Kindern, ihren Lebensraum aktiv mitzugestalten, abgestimmt auf ihren individuellen Entwicklungsstand.

Sie entscheiden mit uns über:

  • die Anschaffung von Spielmaterial
  • den Tagesablauf
  • ihr Wunschessen / den Essensplan
  • die Raumgestaltung
  • ihre Kleiderwahl

und übernehmen, ihren Fähigkeiten entsprechend, Verantwortung für den organisatorischen Ablauf der Kita (Tischdecken, Blumengießen, usw.).

In unserer gemeinsamen Begrüßungsrunde suchen wir täglich mit den Kindern demokratische Lösungen. Wir entwickeln gemeinsam neue Ideen aus den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder. Zusammen reflektieren und verbessern wir bestehende Regeln. Das Erzieherteam versteht sich dabei als Moderator und Prozessbegleiter der Kinder. Die Kindergruppe entwickelt eine eigene Dynamik.

Wir Erzieher sind Lernpartner und beobachten diese Dynamik stetig. Auf Basis unserer Beobachtungen erstellen wir Handlungspläne, legen die jeweilige Zielsetzung für das einzelne Kind oder eine Kindergruppe fest. Auch indirekte oder nonverbale Signale sind für uns Anlass zum Handeln: z. B. eine Zeichnung, eine Spielsituation oder Auseinandersetzung, ein Erlebnis.

Es entstehen Projekte, deren Form und Dauer wir auf die Bedürfnisse der Kindergruppe oder einzelner Kinder abstimmen können. Jedes Kind arbeitet an spezifischen, verschiedenen Lernzielen, abhängig von Alter, Interessen und seiner derzeitigen Lebenssituation.

Zur Umsetzung dieser Zielvorgaben orientieren wir uns an den zehn Bildungsbereichen der Bildungsvereinbarung NRW.

Care providers are responsible for all profile content.

News

Seit dem 09.05.2017 ist die KiTa Pusteblume offizieller Teilnehmer des Schlaumäuse-Projektes.

Aber was ist das genau?

Mit der Schlaumäuse-Lernsoftware können Fünf- bis Siebenjährige selbstständig die Welt der Sprache entdecken. Die übersichtliche Struktur und die einfache Bedienung der Software sowie die stete Begleitung durch die beiden Protagonisten Lette und Lingo machen es den Kindern leicht, sich in der Welt der Schlaumäuse zurechtzufinden. Ein Auswertungsmodus ermöglicht den begleitenden Erziehern zudem einen Überblick über die Spielzeiten, Spielerfolge und die Lernfortschritte der Kinder.

Die Regeln im Umgang mit dem Computer und ein Anmeldeverfahren, das entscheidet, wer wann an der Reihe ist, haben die Kinder selbst erarbeitet.

Unterstützt und beraten bei diesem Projekt werden wir von zwei Mitarbeitern der NETGO Unternehmensgruppe.

Ein Dankeschön an dieser Stelle an Tanja Kruse, die das Projekt erst ins Rollen gebracht hat!

Für mehr Infos werft doch einen Blick auf unsere Homepage oder auf https://www.schlaumaeuse.de/

Projects

Am 10.11.2018 von 13 Uhr bis 17 Uhr findet unser Tag der offenen Tür statt.

Kommt vorbe und lernt uns kennen!

Care providers are responsible for all profile content.
Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/