Kinderkrippe Krabbelkrebse

Address
Kinderkrippe Krabbelkrebse
Ludwig-Erhard-Anlage 1-5
61352 Bad Homburg v.d.Höhe
Funding authority
KiT GmbH Kinderbetreuung im Taunus
Ludwig-Erhard-Anlage 1-5
61352 Bad Homburg v.d.Höhe
06172/9999174 (Claudia Allendörfer)
krabbelkrebse@hochtaunuskreis.de
Opening times7:30 AM - 5:00 PM o'clock
Closing days- zwischen Weihnachten und Silvester
- 2 pädagogische Arbeitstage im Jahr
Extras Barrier-free, care with lunch, flexible care

Introduction

Die Kinderkrippe „Krabbelkrebse“ wurde am 1.März 2008 als betriebsnahe Einrichtung eröffnet.

Die Plätze stehen derzeit vorrangig den Mitarbeitern des Hochtaunuskreises, der TaunusSparkasse und der Patientenheimversorgung zur Verfügung.

Es handelt sich um eine zweigruppige Einrichtung mit insgesamt 24 Betreuungsplätzen für Kinder im Alter von 6 Monate - 3 Jahre. Die altersgemischten Gruppen schaffen Raum für das Erlernen von sozialen Kompetenzen, zum Spielen, Lachen, Basteln, Malen, Singen, Tanzen, Streiten und sich wieder vertragen.

Jedes Kind wird auf seine individuelle Weise, mit all seinen Bedürfnissen und Wünschen wahrgenommen und wertgeschätzt.

Rooms

Die Gruppenräume der Seepferdchen-Gruppe, sowie das Büro der Einrichtungsleitung Krabbelkrebse befinden sich in der Ludwig- Erhard- Anlage in Haus 2 im Erdgeschoss.

Die Gruppenräume der Seestern-Gruppe sowie ein Besprechungsraum befinden sich im 1.Obergeschoss.

Die ehemaligen Büroräume wurden umgebaut und liebvoll auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt und eingerichtet.

Sie bieten sowohl Platz zum Bauen, Experimentieren, Krabbeln, Robben und Toben, als auch zum Ausruhen, Kuscheln und für Rollenspiele.

Ein Teil des Gruppenraumes wird in der Mittagsraum zum Schlafraum umgebaut und bietet den Kindern so die Möglichkeit, sich von den aufregenden Erlebnissen des Vormittags zu erholen. 

Outdoor Facilities

Die Kinderkrippe befindet sich auf dem Gelände der Kreisverwaltung und ist in Haus 2 untergebracht. Hier wurden für die Kinder zwei Außengelände zum Spielen und Toben geschaffen und sind direkt von den Gruppenräumen begehbar. Ein Spielbereich ist sogar überdacht, so dass er auch bei Regenwetter genutzt werden kann.

Die Außengelände verfügen u.a. über Sandkisten, Rutsche, eine Kinderwippe und mehrere Kinderfahrzeuge sowie Platz für Ballspiele oder ein Planschbecken in den Sommermonaten.

Daily Schedule

Kinder im Krippenalter haben noch kein Zeitgefühl. Daher sind immer wiederkehrende Abläufe und Rituale für sie wichtig, um Sicherheit und Verlässlichkeit zu erfahren. Aus diesem Grund ist die Struktur unserer Tage immer gleich und ritualisiert, jedoch mit unterschiedlichen Inhalten und Angeboten gestaltet.

9.00 Uhr           Morgenkreis und Frühstück

10.00 Uhr          Freispiel, gezielte Angebote, Ausflüge in die Natur

11.30 Uhr          Mittagessen

12.15 Uhr          Ruhe- & Schlafenszeit

bis 12 Uhr          Abholzeit

14.15 Uhr         Aufwachen, Nachmittagssnack

bis 15 Uhr          Abholzeit  

15.00 Uhr           gemeinsame Betreuung beider Gruppen am Nachmittag, Freispiel, gezielte Angebote

16.00 Uhr           kleiner Imbiss

bis 17 Uhr           Abholzeit

Food

Bei der Ernährung ist eine gesunde, abwechslungsreiche und ausgewogene Kost unser Leitziel.

Am Vormittag wird den Kindern daher ein Snack in Form von Obst oder Gemüse aus biologischem Anbau angeboten. Ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees und Wasser runden den "zuckerfreien Vormittag" ab.

Für das Frühstück und den Nachmittagsimbiss sind die Eltern verantwortlich

Das 3-gängige, warme Mittagsmenue wird von der Taunus Menü Service GmbH speziell an den Bedürfnissen der Kinder orientiert und in die Krippe geliefert.

Je nach Alter besteht die Möglichkeit, die Kinder mit Gläschen- oder Flaschennahrung zu versorgen.

Grundsätzlich werden die Kinder beim Erlernen des selbständigen Essens unterstützt.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 21, 2018:

Kind of carecount places
 Krippe
24 Places

Basics

Die Kinder stehen im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit. Jungen und Mädchen wird es ermöglicht, sich selbst wahrzunehmen und Selbstvertrauen aufzubauen.

Kinder entdecken von Geburt an die Natur, sie sind hierbei auf ihre Bezugspersonen angewiesen. Um den Beziehungsaufbau von pädagogischen Fachkräften zu Kindern und Eltern zu unterstützen, stellt die Eingewöhnungszeit einen zentralen Aspekt dar.

Hier dient das Berliner Eingewöhnungsmodell als Grundlage. Dabei begleitet ein Elternteil das Kind ganz oder durch Teile des Tagesablaufs. Die Kinder haben das anwesende Elternteil als „sichere Basis“, die ihm das Aufbauen von Beziehungen zu den Betreuerinnen erleichtert. Diese Phase ist für das Kind, aber auch für die Eltern besonders wichtig. Die Eltern haben die Möglichkeit die Einrichtung und Betreuungspersonen kennenzulernen, sodass sich ein Vertrauensverhältnis entwickeln kann und die Eltern ihr Kind mit einem guten und sicheren Gefühl in die Krippe bringen können.

Die Eingewöhnungsphase wird mit den Eltern besprochen und individuell in seiner Dauer, Intensität und Umsetzung den Bedürfnissen des Kindes angepasst.

Employee

Das Team der Krabbelkrebse besteht aus pädagogisch ausgebildeten Fachkräften (Erzieher, Sozialpädagogen...), und Betreuungskräften (Kinderkrankenschwestern, ehem. Tagesmütter...).

Durch die unterschiedlichen pädagogischen Schwerpunkte, Arbeitserfahrungen und Persönlichkeiten jedes einzelnen Teammitgliedes werden den Kindern verschiedene Identifikationsfiguren, Vorbilder und Vertrauenspersonen geboten.

Die Gruppen sind in den Kernzeiten täglich mit zwei Fachkräften und einer Betreuungskraft besetzt.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/